Änderung des Urheberrechts zugunsten der Wissenschaft und Bildung

Am 12.02.2017 hat die Bundesregierung den Gesetzentwurf des Justizministers beschlossen, um damit eine gesetzliche Nutzungserlaubnis für urheberrechtlich geschützte Werke für die Bildung und die Wissenschaft zu gewähren.

Die Gesetzesänderung sieht vor, dass unter bestimmten Voraussetzungen Bildungseinrichtungen für Lehre und Forschung Werke der Kunst oder des Films auch ohne ausdrückliche Lizenz nutzen können. Bisher sind hierfür gesonderte Vereinbarungen, z.B. mit der GEMA, erforderlich.

Wenn Sie als Schule oder Kindergarten Fragen zum Urheberrecht haben, beraten wir Sie gerne.