Seit dem 25.05.2018 ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) allgemein verbindlich. Die Verordnung dient dem Schutz personenbezogener Daten von natürlichen Personen, also insbesondere dem Namen, der Anschrift und der Telefonnummer, aber auch der Bankdaten und weiteren sensiblen Informationen wie beispielsweise der politischen oder religiösen Orientierung. Geschützt sind auch medizinische Daten oder auch das eigene Einkaufsverhalten.

Die DSGVO basiert in vielen Punkten auf dem deutschen Datenschutzrecht, welches bereits bisher ein gutes Datenschutzniveau geboten hat. Die Daten werden nun allerdings EU-weit im gleichen Standard geschützt. Neu hinzugekommen sind vor allem im Hinblick auf die großen Datenverarbeiter Verfahrensvorschriften und auch Bußgelder sowie die Pflichten zu Information und gegebenenfalls zur Einwilligung des Betroffenen. Zugleich wurde nun auch das deutsche Bundesdatenschutzgesetz neu gefasst.

Als Fachanwalt für das Recht der Informationstechnologie ist Rechtsanwalt Praetorius auch im Bereich Datenschutz hoch qualifiziert und steht Ihnen bei Fragen rund um die Einhaltung der Vorschriften der DSGVO, bei der Geltendmachung Ihrer Rechte und selbstverständlich auch der Abwehr von unberechtigten Abmahnungen zur Seite.

Sprechen Sie uns bei Fragen bitte an.